Frauen sichern sich Platz 5

Diese Nachricht wurde schon 311 mal gelesen.

Die Saison erfolgreich beendet

 

Für das letzte Spiel der Saison reisten die Handballfrauen des TSV Bützow zum SV Pädagogik Rostock mit dem Ziel, die letzten beiden Punkte mitnehmen zu wollen!

Das Hinspiel konnten die Warnowstädterinnen klar mit 26-18 für sich entscheiden.

Das soll aber nichts heißen. In Rostock zu gewinnen, ist nicht so einfach, da es verboten ist, Haftmittel zu benutzen. Zudem ist die Halle glatt, obwohl die Gastgeberinnen vorher die Halle noch wischten.

 

So fing das Spiel auch an. Beide Mannschaften begannen nervös, das erst Tor für den TSV gelang erst in der 8 Minute.

Bis zur 12. min konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. Dann aber gelang es den TSV Damen, sich durch eine gut stehende Abwehr und einer starken Torhüterleistung von Steffi, sich mit einem 4:8 abzusetzen. Nach dem Timeout der Heimmannschaft wurden 6 neue Spielerinnen auf Rostocker Seite gebracht, die bis auf ein 7:8 herankamen. Aber die Führung ließen sich die Bützowerinnen nicht mehr nehmen und gingen mit einem 9:13 in die Kabine.

 

Der Trainer, Jürgen Klink, warnte seine Mädels, sich nicht auf dem Vorsprung auszuruhen, sondern konzentriert weiter zu spielen und bis zum Schluss zu kämpfen. Da die Rostockerinnen bekannt für Ihre Heimstärke und ihren Kampfgeist sind.

Freude über Auswärtssieg

In der zweiten Halbzeit haben die Bützowerinnen dann allerdings ein wenig Pech gehabt. Sie hatten einige Fehlwürfe, machten technische Fehler und hatten eine mangelnde Absprache in der Abwehr. Die Rostockerinnen verkürzten in der 56. Minute auf 18-19, die letzten Minuten waren noch einmal spannend. Die TSV Damen mobilisierten die letzten Kräfte und legten mit 2 Toren hintereinander nach. „Wir brauchten wohl 12 Minuten, bis Anne das erlösende 20. Tor warf“, so Klink. „Aber, so nervenaufreibend diese Situation für mich war, es hatte ein Gutes. Auch die Gäste schafften 8 Minuten lang nicht den Ausgleich. Da hat man gesehen, wie sehr die Mannschaft den Sieg wollte. Jede Spielerin hat in der Abwehr geackert. Konter wurden abgelaufen, Lücken wurden geschlossen und – wenn dann doch mal eine Werferin frei durch war – hat Steffi pariert. Dieser Kampf wurde belohnt.“

So konnten die Damen des TSV Bützow und die mitgereisten Fans einen 21-18 Auswärtssieg feiern.

Somit ist das Ziel, die letzten zwei Punkte mitzunehmen, erfüllt, und Spieler und Trainer waren zufrieden.

 

Für den TSV spielten:

Juliane Kaiser, Steffi Praetzel (Tor), Julia Kretschmer (1), Selina Blumrich, Anne Behning (2), Celina Bollow-Garlipp (2), Sarah Sommer (1), Katrin Horke (2), Celin Kellert (5), Cindy Dünow (1), Anna Herbst (3), Josefine Schreier (4)