Männer II – Heimsieg auf neuem Boden

Diese Nachricht wurde schon 68 mal gelesen.

Aufgrund von Renovierungsarbeiten in der Wilhelm-Schröder Sporthalle kam es erst diesen Samstag zum ersten Heimspiel für die zweite Vertretung des TSV Bützow. Nach einem zunächst durchwachsenen Saisonbeginn gab es beim letzten Auswärtsspiel in Vellahn den ersten Sieg der Saison. Stützpfeiler des Erfolges war in erster Linie die kämpferisch starke und geschlossene Mannschaftsleistung.
Zu Gast in der gut gefüllten Halle war der SSV Einheit Teterow, die bis dato an der Tabellenspitze der Bezirksliga West thronten. Dennoch war die Marschroute der Warnowstädter klar: aus einer kompakten Abwehr heraus sollte der erste Heimsieg eingefahren werden. Das Spiel begann wie nach Maß und die Bützower konnten sich mit einer 4:0 Führung absetzen. Die Gäste aus Teterow zeigten jedoch, dass sie nicht grundlos an der Tabellenspitze standen und glichen zum 4:4 aus. In Folge wogte das Spiel hin und her mit starken Phasen auf beiden Seiten, jedoch schafften es die Bützower sich einen Vorsprung herauszuspielen und gingen verdient mit 12:10 in die Pause. Nach der Halbzeit ging das enge Spiel wie gehabt weiter. Doch ab der 40. Minute gab es ein Bruch im Spiel. Angefeuert von der grandiosen Stimmung in der Halle erspielte sich das Team um Trainergespann Schwarzer/Rieck/Laß mit einem 5:0 Lauf eine 19:13 Führung. Garant hierfür war vor allem die gute Defensivleistung und ein gut aufgelegter Sven Rothbart, der mit zahlreichen Paraden seine Vorderleute maßgeblich unterstützte. In der darauf folgenden Auszeit hieß die Devise von der Bank: Konzentration hoch halten und den Sieg nach Hause bringen. Dies gelang den Bützowern souverän und mit dem Schlusspfiff stand ein verdienter 27:22 Sieg auf der Anzeigetafel. Wieder einmal war es vor allem ein einheitliches Auftreten der Mannschaft und eine neu gewonnene Ruhe im Angriff, die den Unterschied machte. Zudem möchte sich die Mannschaft auf diesem Weg für die fantastische Stimmung der zahlreichen Fans bedanken.
Für den TSV spielten: Sven Rothbart, Daniel Diedrichs, Chris Harloff (alle im Tor), Nico Ackerhans(4), Jannis Freiwald(8), Sören Brendler(2), Felix Schulze(2), Johann Mauck(7), Volker Medau(4), Johannes Wolny, Patrick Stelley, Henning Rieck, sowie Tjard Neugebauer