Frauen mit Niederlage gegen Stralsunder HV

Diese Nachricht wurde schon 836 mal gelesen.

Verpatzter Start in die Rückrunde

Am vergangenen Samstag empfingen unsere Damen des TSV Bützow in der heimischen Wilhelm-Schröder-Halle den Stralsunder HV. Dies war das erste Rückrunden-Spiel in der MV-Liga 2016/17. Das Hinspiel konnte der TSV nur in schwacher Besetzung bestreiten. In Stralsund haben sich die Damen gut behauptet und wollten zu Hause mit mehr Spielerinnen das Spiel für sich entscheiden.

Frauenmannschaft des TSV

Mannschaft aktuell

Im letzten Spiel vor Weihnachten sind die Bützower Frauen ihren Gegnerinnen mit großem Kampfgeist entgegen getreten und wollten an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. Der derzeitige Tabellenführer Stralsunder HV ging gleich zu Beginn des Spiels mit 4 Toren in Führung. Das schnelle Tempo und die offensive Deckung der Gäste machten des dem TSV schwer ins Spiel zu finden. Nach 7 Minuten gelang den Bützowerinnen der heiß ersehnte erste Treffer des Spiels. Das Abwehrverhalten des SHV beeindruckte zunächst. Doch davor machte der TSV keinen Halt und sie erzielten nun die ersten Tore und verkürzten auf 2 zu 4. Im Angriff wurden dennoch viele Chancen nicht verwertet und der SHV konnte sich zur Mitte der ersten Halbzeit weiter absetzen. In die Halbzeitpause gingen beide Mannschaften mit einem Stand von 6 zu 11 auseinander. Elf Tore in einer Halbzeit zu kassieren spricht von einer sehr guten Deckungsleistung. Aber nur 6 Tore zu werfen reicht nicht, um das Spiel für sich entscheiden zu können.

Anstatt deprimiert in die zweite Halbzeit zu starten kamen die Mädels des TSV unter Trainer Jürgen Klink gestärkt und motiviert aus der Kabine. Die Fehler der ersten Halbzeit sollten behoben und die Chancen im Angriff erfolgreich verwertet werden. Bis auf 4 Tore kamen die Bützower Frauen an ihren Gegner heran. Doch leider wurden zu viele einfache Fehler gemacht und somit zu viele Ballverluste. Zum Ende der Partie ging die Konzentration des TSV verloren und der Angriff der Damen wurde hektischer. Somit konnte der Stralsunder HV einige Konter erlaufen und gewann das Spiel mit einem Endstand von 13 zu 27. Ein Ergebnis, dass aus Bützower Sicht viel zu hoch ausfällt.

Nach einer längeren Weihnachtspause in der es heißt Kräfte zu tanken und Konzentration zu finden geht es für den TSV Bützow zum HSV Grimmen 1992. Fürs neue Jahr hat sich der TSV viel vorgenommen und möchte die laufende Saison mit einem guten Tabellenplatz beenden.

Juliane Kaiser

Für den TSV spielten: Kaiser (Tor), Wegner (Tor), Schmidt, Krüger, v. Kriegsheim (1), Bollow- Garlipp (3), Sommer, Kröning (6), Kellert (3), Thiedig, Effenberger