Schweres Auswärtsspiel verloren

Diese Nachricht wurde schon 1639 mal gelesen.

Am Samstag fuhr die weibliche Jugend B des TSV Bützow zum schweren Auswärtsspiel beim Parchimer SV. Das Hinspiel gewann der TSV nach großem Kampf mit 18:17.
Im Kampf um Platz 3 wollten die Bützowerinnen nach der Heimniederlage gegen den Tabellenzweiten aus Neukloster keine weitere Niederlage einfahren. So entwickelte sich eine kampfbetonte Partie. Beide Mannschaften taten sich zunächst schwer, freie Abschlüsse zu erspielen. Die durchweg älteren Gegnerinnen suchten den Abschluß aus der zweiten Reihe oder über die robuste Kreisläuferin. Der TSV stellte sich von Beginn an in der Abwehr darauf ein und half sich gegenseitig. Parchim verdichtete das Zentrum ihrer Abwehr, so daß auch die Bützower kaum freie Abschlüsse erspielten.

So ging es mit 6:5 für Parchim in die Pause. Dort wurde die Abwehrarbeit gelobt und schnelleres Umschaltspiel und beweglicheres Offensivspiel für die zweite Hälfte eingefordert.

Zu Beginn der 2.Halbzeit schien sich der Einsatz der Bützowerinnen auszuzahlen. Beim Stand von 7:6 wurde ein Torerfolg und damit der mögliche Ausgleich durch Tyra Richter spät zum Siebenmeter gepfiffen. Den anschließenden Strafwurf parierte Parchims Torhüterin und das Spiel kippte leider nicht. Durch zwei Verletzungsunterbrechungen und in der Folge angeschlagenen eigenen Spielerinnen, agierte der TSV nicht so beweglich und kam danach zu meist nur über Außen zu nicht immer unbedrängten, aber freien Würfen. Hier wurden jedoch viele Wurfchancen liegen gelassen.
Dieses Spiel ging trotz guter Deckungsarbeit und starker Torhüterleistung diesmal im Angriff verloren. Der TSV agierte nicht variabel und beweglich genug, um sich gegen eine großgewachsene Abwehr gute Wurfchancen zu erarbeiten. Die 16:9 Auswärtsniederlage läßt aber noch alle Chancen im Kampf um den dritten Platz.

Für Bützow spielten: E.Pietzak (23 Paraden/1 Siebenmeter), Drews (2 Tore), Boddien (3), Wegner, Grünz, Röse, H.Pietzak, Block (1) und Richter (3).

Maik Wegner