Frauen – Im Heimspiel leider nur einen Punkt

Diese Nachricht wurde schon 794 mal gelesen.

Spannung pur bis zum Schluss

Zum zweiten Spieltag in der Saison 2016/ 2017 der MV- Liga hatten die Frauen des TSV Bützow den HSV Grimmen in der Wilhelm- Schröder- Halle zu Gast.

Beide Teams kennen sich aus vielen vergangenen Partien der letzten Jahre und man wusste, es würde ein harter Kampf werden auf beiden Seiten. Auch der HSV Grimmen musste am ersten Spieltag eine Niederlage hinnehmen und wollte wie auch die Bützowerinnen dieses Spiel um jeden Preis gewinnen.

Grimmen konnte mit einer vollen Bank beeindrucken. Doch dies schreckte den TSV nicht ab, sondern steigerte erst so richtig den Kampfgeist der Gastgeberinnen.

Das konnten die Frauen des TSV vor allem in der Deckung von Beginn an umsetzen. Der TSV machte es den Gästen durch eine gut stabil stehende Deckung schwer, sich in den ersten 20 Minuten große Torchancen heraus zu spielen. Somit konnten die Gastgeber mit 4 Toren in Führung gehen. Doch auch Grimmen ließ nicht locker und schaffte es, auf einen Halbzeitstand von 12:10 heranzukommen.

Die Halbzeitpause ist den Frauen des TSV gut bekommen und sie konnten zu Beginn der zweiten Spielhälfte an die guten Leistungen der ersten Hälfte anknüpfen. Somit schafften es die Gastgeberinnen sich ihre alte Tordifferenz zu einem Spielstand von 20:16 zu erkämpfen. Doch auch der HSV Grimmen hatte sich viel vorgenommen und ließ die Frauen des TSV Bützow nie weiter als 4 Tore davonziehen. Immer wieder gelang es Grimmen dran zu bleiben.

Zum Ende der Partie stieg der Druck auf die Gastgeber merklich an. Durch die steigende Unkonzentriertheit ließ der TSV sich zu schnelleren Abschlüssen verleiten und gab somit den Gästen die Chance nochmals zu verkürzen. Das hohe Tempo der gesamten Partie gab keinem Team die Gelegenheit für eine Verschnaufpause, und der HSV nutzte die Nervosität der Gastgeber aus, um zwei Minuten vor Schluss auf 20:20 heranzukommen. Das Spiel war wieder völlig offen und für die Zuschauer Spannung pur.

Die Gastgeberinnen konnten in dieser hektischen Phase nochmals in Führung gehen, aber der HSV blieb erneut dran und somit verabschiedeten sich beide Teams mit einem Spielstand von 21:21. Am Ende einer sehr fairen Partie hat der TSV eher einen Punkt verloren als einen gewonnen.

Am kommenden Wochenende geht der Kampf um eine gute Platzierung in der MV- Liga weiter, und der TSV ist beim Stavenhagener SV zu Gast.

 

Für den TSV Bützow spielten:

Kaiser (Tor), Wegner (Tor), Kretschmer (3), Bollow- Garlipp (1), Horke (10), Kellert (4) Effenberger (2), Sommer (1), Schmidt

 

Franziska Schmidt