wJB – Sieg im Spitzenspiel

Diese Nachricht wurde schon 1052 mal gelesen.

Samstag, 03.12.2016 um 16:13 Uhr: Jubelnd und überglücklich lagen sich die Spielerinnen unserer wJB in den Armen. Der Grund – Abpfiff im Spitzenspiel gegen GW Schwerin und ein toller 22:17 Sieg.
Erster (Schwerin) gegen Zweiter (Bützow) der Bezirksliga hieß das Duell, beide Mannschaften waren bisher Verlustpunktfrei. In der Bützower Schröder-Sporthalle entwickelte sich vor einer tollen Zuschauerkulisse ein spannendes und kampfbetontes Spiel auf Augenhöhe. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen mit 0:2 in Führung, ehe wir ausgleichen und unsererseits mit zwei Toren in Führung gehen konnten (4:2). Ein ständiges Hin und Her in den ersten 25 Minuten, kein Team konnte sich entscheidend absetzen. Über die Stationen 4:4, 6:6, 9:9 gingen wir mit 11:9 in die Halbzeit. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, in der Deckung wurde gut zugepackt, lediglich von den Außenpositionen zeigten wir Schwächen, die es abzubauen galt. Im Angriff musste der Druck noch mehr verteilt werden, damit sich der Gegner nicht zu sehr auf unser Spiel einstellen konnte.
Den besseren Start in die zweite Halbzeit hatten wieder die Gäste. Schnell glichen sie aus und bis zum 12:12 war das Spiel vollkommen offen. Nach 35 Minuten gelang es unseren Mädels sich auf 17:12 abzusetzen. Gerade in dieser Phase war es immer wieder Mia im Tor, die mit tollen Paraden glänzte und den Grundstein für diese Führung legte. Die Schweriner nahmen eine Auszeit und konnten in Folge wieder auf 17:15 verkürzen. Nochmal mobilisierten unsere Mädels alle Kraftreserven und warfen zwei Tore in Folge zum 19:15. Auch in der Deckung waren kaum noch Lücken und so siegten unsere Mädels am Ende verdient mit 22:17.
Es war ein tolles Handballspiel zweier gleichstarker Mannschaften und wir können uns schon heute auf ein spannendes Rückspiel freuen. Ein besonderes Dankeschön gilt an unsere Zuschauer für die fantastische Unterstützung. Ihr ward einfach Hammer!!!
Glückwunsch an die gesamte Mannschaft für die gezeigte Leistung. Ihr habt es geschafft euer Potential abzurufen und mit tollem Kampf und gutem Spiel einen wichtigen Sieg eingefahren.
Für Bützow waren dabei: Vivian Sachse und Emilia Pietzak im Tor, Merle Manzelmann, Annalena (1 Tor) und Franziska Zarse (11), Ina Müller (1), Hanna Buhr, Lara Wegener (2), Anna Lena Nockemann (1), Katja Bretting (1), Laura Harder, Kathrin Drews (5) und Jessica Blank (n.e.)
FUCHSTEUFELSWILD