wJB – Holstebro war fantastisch – Danke an alle Sponsoren

Diese Nachricht wurde schon 1090 mal gelesen.

331 Teams, 1000 Spiele, 3890 Teilnehmer aus 5 Nationen … der Holstebro Cup 2017 war wieder mal ein tolles Turnier.
Dieses Jahr haben wir uns bereits am Mittwoch vor Ostern auf den Weg gemacht. Spieler, Trainer, Betreuer, Eltern, Geschwister und Freunde … mit insgesamt 36 „Mann“ fuhren wir los. Nach gut 6h Autofahrt mit Sonne, Regen und Hagel konnten wir in unsere Ferienhäuser einziehen. Fix waren die Autos leer geräumt und die Betten bezogen, jeder fasste mit an und der Spaß konnte beginnen.
Am Donnerstag stand zunächst Strand und Spaziergang auf dem Plan, eher es um 18:00 Uhr zur Eröffnungsveranstaltung ging. Leider spielte das Wetter nicht so mit, Sturm und Regen machten nur kurzes Verweilen an der frischen Luft möglich. Aber am Billard Tisch oder bei einer Runde Dart kam keine Langeweile auf.
Am Freitag hieß es dann früh aufstehen. Mit kleinen Augen, aber einer tollen Stimmung ging es um 5:45 Uhr auf zur Sporthalle nach Struer, wo um 7:00 Uhr unser erstes Spiel anstand. Gegen den späteren Turniersieger Hjallerup:1 hatten wir dann allerdings keine Chance. Mit 8-32 unterlagen wir deutlich. Im Spiel zwei um 12:20 Uhr sahen wir dann unser schlechtestes Turnierspiel. Fehlende Bewegung, Kampf und Einsatzbereitschaft machten es dem Gegner (HUK Oresund) leicht, uns zu schlagen. Auch dieses Spiel ging deutlich mit 5-21 verloren. Enttäuscht über das „wie“ setzen wir uns mit der Mannschaft zusammen. So wollten wir uns nicht präsentieren! Im Spiel drei um 20:00 Uhr dann die Wende. Unser Team wie ausgewechselt. Fantastischer Kampf, Laufbereitschaft und eine geile Abwehr ermöglichten unseren ersten Sieg. Der 19:16 Sieg gegen SG Hamburg-Nord:2 bescherte uns Platz 3 in der Gruppe.
Samstag 10:00 Uhr ging es in der Zwischenrunde gegen Vester Hassing GF. Unsere Abwehr stand perfekt, die Einstellung stimmte und der Kampf passte! Nur die Treffsicherheit ließ zu wünschen übrig. So endete das Spiel 8:8. Um noch in HF einzuziehen, musste ein Sieg im zweiten Samstagspiel gegen Mejdal-Halgard her. Wir fanden zunächst nicht ins Spiel und lagen schnell zurück. Aber selbst beim Stand von 5-10 gaben unsere Mädels nicht auf. Die Abwehr wurde umgestellt und es gelang uns Tor um Tor aufzuholen. Bei 10-11 verpassten wir es den Ausgleich zu werfen und wurden dann durch mehrere sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen stark benachteiligt. Aber was soll´s… treffen mussten wir selber und das haben wir leider nicht getan! So ging das Spiel mir 12-14 verloren und für uns war das Turnier damit leider beendet. Aber mit der gezeigten Leistung aller Spielerinnen, besonders in den letzten drei Spielen konnten wir mit Stolz und erhobenen Hauptes die Halle verlassen.
Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der Regeneration. Mit ausschlafen und gemütlichem Frühstück starteten wir in den Tag, ehe sich der Osterhase zu uns verlief und wir auf die Suche gingen. Beim anschließenden Osterspaziergang mit allen Mitreisenden stand der Spaß im Vordergrund und den hatten wir auch. Montag hieß es dann schon wieder Abschied nehmen und die Heimreise antreten. Zufrieden aber k.o. kamen wir wieder in Bützow an und freuen uns auf eine Wiederholung im Jahr 2018.
Ein riesen großes Dankeschön an alle Sponsoren, Helfer und Unterstützer, die uns die Teilnahme ermöglicht haben.