Landesliga West – Saison begann

Diese Nachricht wurde schon 27 mal gelesen.

Saisonstart der Frauen geglückt.             

Am Sonntag war es wieder so weit, die Saison der Handballfrauen des TSV Bützow ist in der neu gestalteten Landesliga gestartet.

Am Sonntag traten die Damen beim VFL Neukloster an, dieser spielte in der letzten Saison noch in der Verbandsliga. Unser Neuzugang vom letzten Jahr, Katja Ehmke, kam aus Neukloster. Sie konnte gut einschätzen, was der Gegner für Stärken und Schwächen hatte.

Die Neuklosterinnen nahmen den damaligen Wechsel sehr persönlich und waren hoch motiviert die TSV Damen zu schlagen, mit allen Mitteln. Die Bützowerinnen starteten konzentriert und wollten den Gegner auch nicht unterschätzen, sie gingen mit drei Toren in Folge in Führung. Nach fast fünf Minuten Spielzeit hat der Gastgeber sein ersten Tor geworfen. In der ersten Halbzeit merkte man die lange Sommerpause den Mädels an, im Angriff war noch ein wenig Sand im Getriebe. So wurden die Tore eher durch Einzelaktionen erzielt. Es blieb folglich weiter spannend, denn die Gastgeberinnen holten auf und keine Mannschaft konnte sich absetzen. Mit einem 10:10 ging es in die Kabine. Trainer Jürgen Klink stellte die Mannschaft in Angriff und Abwehr um und fand auch die richtigen Worte. Die Bützower Damen kamen besser aus der Pause und legten gleich wieder drei Tore vor. In der 40 Minute kam Neukloster wieder heran. Dann gab es 10 Minuten wieder einen Schlagabtausch. Trainer, Jürgen Klink, entschloss sich, nachzujustieren. Er nahm eine Auszeit. Dies zeigte Wirkung, von da an traf der Gastgeber nicht mehr das Tor, die Abwehr stand und die Torhüterin Stefanie Praetzel nagelte das Tor zu. Im Angriff zog unser Neuzugang und kleiner Wirbelwind Ann-Marie Berger aus Schwaan clever Regie, war selbst torgefährlich und setzte ihre Nebenleute gekonnt ein. Zum Schluss wurde es doch ein deutlicher und kampfbetonter 28:21 Sieg für die Damen des TSV Bützow.

Einen sehr guten Einstand gab auch Nachwuchsspielerin Lea Kellert bei Ihrem ersten Frauenspiel, sie war selbst torgefährlich und setzte ihre Nebenfrau, Celina Bollow-Garlipp, perfekt in Szene.

Es spielten:

Stefanie Praetzel, Juliane Kaiser im Tor

Ann-Marie Berger (6), Franzsika Schmidt (1), Lara Wegener, Sophie Masermann, Celina Bollow-Garlipp (9/2), Yvonn Jäger, Katrin Horke (2), Caroline Kröning (3), Lea Kellert (3), Anna Herbst (3), Patricia Sachs, Katja Ehmke (1)

Gez. K. Horke