Ein Beachhandball-Turnier als Saisonabschluss

Diese Nachricht wurde schon 45 mal gelesen.

Am vergangenen, sommerlichen Wochenende bestritten die TSV Bützow Handball-Damen als Saisonabschluss ein Turnier in Boltenhagen – aber dieses Mal nicht in der Halle sondern am Strand vom Kurort. Im letzten Jahr belegten unsere Damen noch den vorletzten Tabellenrang, da ihnen noch die Erfahrung fehlte. Doch in diesem Jahr schlossen sie das toll organisierte Turnier mit einem 2. Platz ab und hatten Grund zum Jubeln.

Insgesamt waren bei dem Beachhandballturnier 13 Frauenmannschaften gemeldet. Es wurde in zwei Staffeln gespielt. Gegner der „Fuchsteufelswilden“, wie sich die TSV-Damen an dem Tag nannten, waren unter anderem der Mecklenburger SV – der zukünftige Liga-Kontrahent – SV Eichstädt, Germania Massen, die As Tralkörper (TSG Wismar) und die Kiez-Mische (Union Bad Oldesloe). Da die Mädels in der Vorrunde nur gegen die „Germania Massen“ verloren, waren sie Staffelzweiter und spielten dann im Halbfinale gegen die „Wilden Pippis“ (Meissen) – die Staffelersten der anderen Staffel. Erst im Penaltywerfen entschieden die Fuchsteufelswilden das Spiel für sich und spielten im letzten Spiel tatsächlich dann um den 1. Platz. Auch hier traf man auf Altbekannte. Gegner im Finale war der SV Warnemünde. Die Partie blieb bis zum Schluss spannend. Jede Mannschaft entschied eine Halbzeit jeweils für sich. Erneut blieb dem TSV nur das Penalty-Werfen, um einen Sieg zu erkämpfen. Am Ende fehlte eine sogenannte Pirouette, die den Fuchsteufelswilden gleich 2 Punkte eingebracht und den Sieg bedeutet hätte. So ist das im Beachhandball nun einmal. Aber dennoch waren alle vollends mit dem 2. Platz zufrieden. Mit dieser „fuchsteufelswilden“ Leistung an diesem Beachhandballtag hat niemand gerechnet, zumal im Vorjahr das Turnier noch anders abgeschlossen wurde. Umso größer natürlich die Freude über den Vize-Titel.

Für die Saison war das ein krönender Abschluss – zumal der TSV Bützow in der ehemaligen MV-Liga selbst Vizemeister hätte werden können. Schön war es auch, dass neue und ehemalige Spielerinnen an dem Beachhandballtag tatkräftig am Erfolg mitwirken konnten und das mannschaftlich geschlossene Bild wunderbar ergänzten.

Für die Fuchsteufelswilden kamen zum Einsatz:

Stefanie Praetzel, Lea Kellert, Celin Kellert, Cindy Theobald, Celina Bollow-Garlipp, Ann-Marie Berger, Anna Herbst, Yvonn Jäger, Sophie Masermann, Lara Wegener, Patricia Leisten, Katja Ehmke, Anne Behning, Neele Jepsen, Franziska Schmidt, Katrin Horke und Carolin Kröning (beide Teammanager).