WJE in Lützow

Diese Nachricht wurde schon 56 mal gelesen.

Einen Punkt verschenkt

 

Am Samstag war die weibliche Jugend E bei der SG Lützow zu Gast. Der Gegner und die Halle waren den Mädels noch nicht bekannt. Es war eine ältere Halle, mit verkürztem Spielfeld, und die Linien vom Handballfeld unterschieden sich nicht wirklich vom Hallenboden.

Demzufolge starteten die Bützowerinnen nervös. Die Manndeckung klappte zwar ganz gut, sie konnten dem Gegner den einen oder anderen Ball abluchsen. Wenn doch mal der Ball bis zum Torhüter kam, konnten Martha Pakendorf und später auch Amely Rohr mit tollen Paraden glänzen. Nur mit den Torwürfen hatten die Warnowstädterinnen wenig Glück, da sie leider viel zu oft im Kreis standen, weil sie die Linien übersehen hatten. Nach sieben Minuten gingen sie durch 2 Treffer in Folge von Hedi Brandt mit 2:1 in Führung. Mit einer knappen 4:3 Führung ging es in die Halbzeitpause.

Die Mädels spürten, hier ist was möglich und wollten natürlich die zwei Punkte mit nach Haus nehmen. Sie gingen motiviert in die zweite Halbzeit. Auch hier zeigten die Gäste ein gutes Zusammenspiel mit schönen Doppelpässen, was sie in den Vorwochen viel trainiert haben. Leider waren die Torabschlüsse zu ungenau bzw. gingen direkt auf den Torwart. Gott sei dank funktionierte aber die Abwehr inklusive der Torhüter an diesem Tag sehr gut. Fünf Minuten vor Schluss erkämpften Sie sich eine zwei-Tore-Führung. Es war spannend bis zum Schluss; der Ball ging hin und her. Mit dem Schlusspfiff erzielt die Mädchen der SG Lützow noch den Ausgleich zum 7:7 Endstand.

Die Mädels waren über den verlorenen Punkt sehr enttäuscht, trotzdem holten sie sich von den mitgereisten Eltern ihren Applaus ab. Sie können sich beim Rückspiel revanchieren.

 

Es spielten:

Martha Pakendorf, Amely Rohr (im Tor)

Merle Stapelmann , Clara Püstow (1), Ruby Winter, Milana Plaksenko , Mila Koziol (1), Anni Ronnecker (2), Martha Mießner, Sarah Thiemann, Hedi Brandt (3)

 

Gez. K. Schwarzfeld