Derby-Atmosphäre in der Jugend

Diese Nachricht wurde schon 151 mal gelesen.

Auswärtserfolg im heißen Derby

 

Am Sonntag ging es zur ungewohnten Anwurfzeit um 15 Uhr zum Derby nach Güstrow. Bei den erwachsenen Mannschaften gab es immer stark umkämpfte Derbys; dass es aber bei den Kindern auch so heiß her geht, können Trainer und Eltern immer noch nicht glauben, aber dazu später mehr.

Die Güstrower Mädchen starteten letztes Jahr noch mit männlicher Unterstützung als Mix-Team in der MJD. Seit dieser Saison, sind sie als eine reine Mädchenmannschaft unterwegs.

Es war für die Warnowstädterinnen kein unbekannter Gegner, da in den letzten Jahren schon einige Trainingsspiele absolviert wurden.

Trotzdem waren die TSV Mädels gewarnt, da die Güstrowerinnen im ersten Punktspiel gegen die starken Plauerinnen gewonnen hatten.

Konzentriert legten die Mädels in der Abwehr los. Mit einem Doppelschlag von Martha Mießner, die sich die Bälle in der Abwehr vom Gegner klaute und dann erfolgreich versenkte. Anfang der ersten Halbzeit übernahmen auch erst Martha Mießner und Anni Ronnecker die Verantwortung, falls sie nicht selber zum Abschluss kamen, spielten sie ihre Mitspielerinnen frei.

Mit zunehmender Spielzeit wurden auch die anderen aktiver und trauten sich, in Richtung Tor zu gehen oder durch gutes Zusammenspiel die Kreisläuferinnen, Merle oder Pauline, frei zu spielen.

Am meisten freuten sich die Trainerinnen heute über Emma Krüger, die zu alter Stärker gefunden hat und über Melina Gonswa ihren Einsatz in der Abwehr, darauf können wir aufbauen.

Nach einer sicheren Halbzeitführung von 15:5 konnte das Spiel sicher verwaltet werden. Jede Spielerin konnte sich über genügend Einsatzzeiten freuen. Durch eine sehr gute Abwehrleistung, gepaart mit den Torhüterinnen, Marthe P. und Sarah, konnte ein souveräner 24:7 Auswärtserfolg gefeiert werden.

Überschattet wurde die Freude von den gegnerischen Eltern, die es vergessen hatten, ihre Kinder zu unterstützen und stattdessen unsere Mädels beschimpft und beleidigt haben.

Alle Spannungen im Derby Bützow vs. Güstrow haben im Kinderhandball nichts zu suchen, es geht hier einzig und allein ums HANDBALLSPIELEN & -LERNEN. Dort sollten die Fair Play Regeln eingehalten werden zum Schutz unserer Kinder.

 

Mitgespielt haben:

Martha Pakendorf und Sarah Thiemann im Tor

Emma Krüger (6); Martha Mießner (9); Ruby Winter; Melina Gonswa; Hannah Ziegler; Mylana Plaksenko (1); Mila Koziol (1); Anni Ronnecker (5); Pauline Erdmann (2); Merle Stapelmann

 

Trainerteam

Juliane Koziol & Katrin Schwarzfeld

 

Horki