SG Damen mit höchstem Saisonsieg

Diese Nachricht wurde schon 1176 mal gelesen.

Stavenhagen mit nur Kraft für eine Halbzeit

Die SG Bützow-Güstrow siegte verdient gegen die Gäste des Stavenhagener SV mit 32:19 (11:12) und halten weiter Tuchfühlung zur Spitzengruppe.

Die etwa 70 Zuschauer in der Wilhelm-Schröder Sporthalle sahen in der ersten Halbzeit ein Spiel auf Augenhöhe. Beide Mannschaften waren höchst motiviert eingestellt und wollten unbedingt die 2 Punkte. Dies zeigte sich auch schnell, indem beide Mannschaften viele Verwarnungen und Zeitstrafen auf sich zogen. Zu Beginn des Spiels übernahm Bützow-Güstrow die Kontrolle und führte mit einem Zwischenstand von 5:1. Als der Trainer des Stavenhagener SV die erste Auszeit nahm, konnte man ein Aufbäumen der Gäste erkennen. Bützow-Güstrow leistete sich technische Fehler oder nicht genutzte Abschlüsse, die wiederum die Gäste zum Ausgleich und sogar zur Halbzeitführung (11:12) nutzen konnten.

Zur Halbzeitpause wurde durch das Trainerteam Kruse/Klink taktisch umgestellt, und frische Kräfte betraten das Spielfeld. Nach dem Halbzeitpfiff bot sich ein ganz anderes Spiel. War schon in der ersten Halbzeit die Abwehr nicht das große Problem, so zeigten die Gastgeberinnen ab jetzt eine Effizienz in der Verteidigung, dass es den Gästen zeitweise überhaupt nicht möglich erschien, zum Abschluss zu gelangen. Der 11:12 Pausenrückstand wurde egalisiert. Man baute schnell die Führung zum Zwischenstand von 20:12 aus. Erst in der 43.Minute konnte Stavenhagen zu ihrem Torerfolg kommen. Als in der 46.Minute deren beste Torschützin mit Rot das Spielfeld verlassen musste, konnte die Spielgemeinschaft noch freier aufspielen und das Spiel für sich entscheiden. Es wurde fleißig durchgewechselt, so dass alle Spielerinnen Einsatzminuten sammeln konnten. Abschließend bleibt zu sagen, dass durch die starke und geschlossene Mannschaftsleistung dieser Sieg eingefahren wurde. Als nächster Gegner geht es für die SG-Damen nach Barth. Der nächste Heimspielgegner ist der Stralsunder HV am 28.03.2015 um 14:00 Uhr in der Schröder-Halle.

Es spielten: Wegner (im Tor), Kretschmer 5, Schmidt, Behning 4/2, Bollow-Garlipp 1, Batarow, Herbst, 3/2, Kröning, Zech, Glamann 1, Steffen 8/1, Dünow 4, Horke 5

Zeitstrafen: SG Bü-Gü: 4 / Stavenhagen: 12

7m: SG Bü/Gü : 9/5 / Stavenhagen: 8/3

Oliver Dünow