Niederlage beim Spitzenreiter

Diese Nachricht wurde schon 1276 mal gelesen.

Am Sonntag empfing die weibliche Jugend B des TSV mit dem Plauer SV den aktuellen Tabellenersten. Im Hinspiel erreichte man auswärts trotz der langen Verletzungsunterbrechung beim Ausfall von Tyra Richter eine knappe 21:17 Niederlage. Deshalb nahmen sich die Bützowerinnen für Ihr Heimspiel viel vor. Zunächst erwischten die Gäste den besseren Start und gingen immer wieder in Führung. Dabei nutzen Sie Ihre körperlichen Vorteile. Der TSV hielt mit viel Kampfgeist dagegen. Wie im Hinspiel verlor Bützow eine wichtige Spielerin. Diesmal knickte mit Anna Grünz die älteste Mitspielerin bei einem erfolgreichen Wurfversuch um und schied verletzungsbedingt aus. Auch dieses mal zeigten die B-Juniorinnen eine tolle Moral und erkämpften kurz vor der Halbzeit mit dem 7:6 erstmals die Führung. Beim Stand von 8:8 ging es kurze Zeit später in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel erwischten erneut die Gäste den besseren Start. Der TSV kam zunächst nicht zu Torerfolgen und so konnte Plau 8:12 davonziehen. Den Gastgeberinnen viel es immer schwerer, klare, hochprozentige Wurfchancen herauszuspielen und wenn, scheiterten sie zu oft an der Gästetorhüterin. So konnten die Bützower Mädchen auch nur 2 von 6 Siebenmetern verwandeln. Insgesamt  agierten Teile des Bützower Rückraums gegen die großgewachsene Plauer Deckung häufig zu unbeweglich. Ein Sonderlob des Trainerteams verdiente sich Helene Pietzak. Aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls von Mittelfrau Nele Wegner übernahm Sie als eine der jüngsten Teammitglieder die wichtige Spielmacherposition. Dabei agierte Sie fast immer beweglich und versuchte selbst kleinste Lücken zu nutzen.

Nach starker erster Hälfte haperte es bei den TSV-Juniorinnen mit nur 4 erfolgreichen Torabschlüssen in der zweiten Halbzeit im Angriff. Trotz guter Deckungs- und Torhüterleistung sprang am Ende eine 12:17 Heimniederlage gegen den Tabellenersten heraus.

Für Bützow spielten: E.Pietzak (16 Paraden+2 Siebenmeter), Drews (3Tore), Grünz (2), Boddien, Röse, H.Pietzak (2), Block (1) und Richter (4).

Maik Wegner