Frauen – im Pokal eine Runde weiter

Diese Nachricht wurde schon 1146 mal gelesen.

Die Frauen des TSV Bützow erreichen erstmalig das Viertelfinale des Landespokals

# 21.10.2017: SG Uni Greifswald / Loitz – TSV Bützow

Am vergangenen Samstag waren die Frauen des TSV Bützow zu Gast beim Verbandsligisten der SG Uni Greifswald / Loitz. Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenersten, SV Fortuna 50 Neubrandenburg, wollten unsere Frauen die positive Energie nutzen, um auch das anstehende Pokalspiel für sich zu entscheiden und so ins Viertelfinale des Landespokals einzuziehen. Doch allen war bewusst, dass nun dem TSV die Favoritenrolle zugesprochen wurde und dass dieses Spiel keinesfalls einfach werden würde.

Die Damen des TSV Bützow hatten zunächst den Ball und konnten durch ein kluges Angriffsspiel und einer konsequenten Deckungsarbeit eine 1:6 Führung herausspielen. Trainer Jürgen Klink entschied sich zunächst für eine 3-2-1 Deckung, um die Angriffe der Gäste frühzeitig zu stören und den Ball zu erobern. Im Laufe der ersten Halbzeit stellten sich die Gastgeberinnen auf diese Deckungsarbeit ein, stellten ihr Angriffsspiel um und blieben den Warnowstädterinnen bis zu dem Spielstand von 8:11 auf den Fersen. Daraufhin wurde auf eine 6-0 Abwehr umgestellt und durch die gewonnenen Bälle in der Abwehr konnten die darauffolgenden erfolgreichen Tempogegenstöße von Julia Kretschmer und Cindy Dünow die Führung unserer Frauen ausbauen. So ging es mit dem Spielstand von 9:17 in die Halbzeitpause.

Die Bützowerinnen wollten nicht nur die 8-Tore-Führung verwalten, sondern sich in der zweiten Halbzeit genauso konzentriert und kämpferisch präsentieren wie in den ersten 30 Minuten. Dieses gelang ihnen jedoch nur teilweise. Die Angriffe wurden nicht konsequent genug gespielt und 100-prozentige Torchancen blieben, wie auch zeitweise in der ersten Halbzeit, ungenutzt. Doch trotz einiger Fehler wurden unsere Frauen ihrer Favoritenrolle gerecht und gaben ihre deutliche Führung von 10 Toren nicht mehr her. Positiv hervorzuheben sind auch die Torhüterinnen des TSV Bützow, Maxi Wegner und Juliane Kaiser. Sie parierten ganz stark fünf der acht gegen den TSV gegebenen 7-Meter und stärkten ihrer Mannschaft somit den Rücken. So endete diese Partie mit dem Spielstand von 21:32.

Unsere Frauen ziehen somit zum ersten Mal ins Viertelfinale des Landespokals ein und sind gespannt auf den nächsten ihnen zugelosten Pokalgegner.

Für den TSV Bützow spielten:

Maxi Wegner (Tor), Juliane Kaiser (Tor), Julia Kretschmer (10), Selina Blumrich (2), Anne Behning, Patricia Sachs (1), Celina Bollow-Garlipp (3), Yvonn Jäger, Katrin Horke, Caroline Kröning (4), Celin Kellert (5), Cindy Dünow (5), Anna Herbst(2)