wJB – knapper Sieg im Spitzenspiel

Diese Nachricht wurde schon 1131 mal gelesen.

Am Samstag fuhren wir nach Spornitz zum mit Spannung erwarteten Rückspiel gegen den SV Matzlow-Garwitz. Zwar gewannen wir das Hinspiel deutlich mit 26:18, aber Jedem war klar, dass es ein sehr schwerer Kampf wird, um die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Immerhin trafen hier der Erste auf den Zweiten der aktuellen Tabelle.
Von Beginn an entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Matzlow spielte wie erwartet eine offensive Deckung, die im Verlauf der Spielzeit zunehmend körper- und nicht ballbezogener wurde, dennoch fair blieb. Es war wirklich ein Spitzenspiel, bei dem es keiner Mannschaft gelang sich entscheidend abzusetzen. Die Führung wechselte ständig. Wir hatten den besseren Start, aber nach der 0:2 Führung glich Matzlow aus und ging ihrerseits mit 4:3 (10. Min.) in Front. Das 6:5 in der 15. Spielminute war zugleich die letzte Führung für die Gastgeber. Bis zur HZ schafften wir es, uns eine zwei Tore Führung herauszuspielen. In dieser Phase war es besonders Zarsi, die durch ihre schnellen wendigen Bewegungen die Deckung der Ma-Ga Mädels mehrfach durchbrach und zum Torerfolg kam. Bei 8:10 wurden die Seiten gewechselt und alle wussten, dass die zweiten 25 Minuten genauso intensiv werden würden. Wir versuchten geduldig die Deckung der Gastgeberinnen auszuspielen, was durchaus gelang. Aber auch nach der ersten drei Tore Führung in der 40 Minuten zum 13:16 hielt Matzlow den Anschluss. Über 14:16 und 16:18 blieb es weiter spannend. Zwei Minuten vor Schluss gelang uns das 17:20 und damit die Vorentscheidung. Quasi mit dem Schlusssignal verwandelte Matzlow einen 7m und erzielte nochmals den Anschlusstreffer, die zwei Siegpunkte konnte wir aber mit auf die Heimreise nehmen.
Überglücklich feierten unsere Mädels den Sieg. Endlich gelang es Ihnen Ihr Leistungsvermögen weitestgehend abzurufen. Diszipliniert und geduldig spielten sie druckvoll im Angriff und standen sicher in der Abwehr. Natürlich waren hier und da Fehler zu erkennen, aber die mannschaftliche Geschlossenheit und der große Kampfgeist lassen uns erstmal darüber hinwegschauen.
Glückwunsch Mädels!!!!! Es war ein tolles Spiel. Hart aber fair von beiden Mannschaften, mit dem besseren Ende auf unserer Seite. FUCHSTEUFELSWILD!
Es spielten für den TSV: Vivi und Hanna als starker Rückhalt im Tor, Merle, Zarsi (4 Tore), Franzi (7), Ina (1), Sarah, Katja (1), Jessi (3), Lara, Lea (2), Nocki (2)
Ein großes Dankeschön an unsere Eltern und Fans für die fantastische Unterstützung.
Danke an Ma-Ga für das tolle Spiel und die fantastische Stimmung und toi, toi, toi für die verbleibende Saison.