Männer II – Siegesserie hält weiter an

Diese Nachricht wurde schon 206 mal gelesen.

Am Samstag gab es für die Handballer des TSV Bützow das zweite Heimspiel in Folge. Zu Gast war die zweite Vertretung des Güstrower HV`94 und damit der derzeitige Tabellenführer der Bezirksliga West. Im Hinspiel gab es noch eine deutliche 31:17 Pleite für die Bützower, doch angesichts der aktuellen Form der Warnowstädter stand das Spiel unter anderen Vorzeichen. Bereits in der Woche vor dem Spiel wurden Möglichkeiten einstudiert, um der offensiven Deckung der Güstrower Paroli zu bieten. Allerdings fiel das erste Tor für die Gastgeber erst in der achten Minute und auch in der Folge taten sich die Hausherren schwer, Mittel und Wege gegen die gut organisierte Abwehr zu finden. Allerdings war auch die Bützower Defensive gewohnt stark und konnte sich erneut auf einen gut aufgelegten Schlussmann verlassen. Die Partie war geprägt von vielen Führungswechseln und es ging mit einer knappen 12:13 Führung für die Güstrower in die Halbzeitpause. In der zweiten Hälfte dominierten weiterhin die Abwehrreihen das Spiel, während in der Offensive beide Mannschaften Nerven zeigten. Viele technische Fehler sowie ungenaue Abschlüsse prägten die Angriffe auf beiden Seiten. Dank einer gut besetzten Bank und einer wiederholt grandiosen Stimmung auf den Rängen fanden die Bützower jedoch ihren Rhythmus und konnten sich einen 2-Tore Vorsprung erarbeiten. Zwölf Minuten vor Schluss nahmen die Hausherren eine Auszeit und die Trainer schworen ihre Mannschaft auf die Schlussphase ein. Die Ansage verfehlte ihre Wirkung nicht. Mit einem 5:0 Lauf zum 24:18 schafften die Gastgeber die Vorentscheidung. Auch trotz zeitweiser doppelter Unterzahl gelang es den Bützowern den dritten Sieg in Folge souverän einzufahren. Die Mannschaft um das Trainergespann Schwarzer/Laß/Rieck gewann am Ende ein hart umkämpftes Spiel verdient mit 25:20. Auch dieses Mal war es vor allem die geschlossene Mannschaftsleistung, gerade in der Defensive, die die Bützower am Ende jubeln ließ.
Auf diesem Weg möchte sich die Mannschaft für die erneut grandiose Stimmung auf den Rängen bedanken, die im Vergleich zur Vorwoche sogar nochmals gesteigert wurde.
Für den TSV spielten: Sven Rothbart, Daniel Diedrichs (beide Tor), Jannis Freiwald (9), Nico Ackerhans(1), Sören Brendler(3), Felix Schulze(2), Henning Zisler(5), Tjard Neugebauer(2), Benno Tresp(3) Yannick Laß, Henning Rieck, Johann Mauck, Johannes Wolny, Patrick Stelley.