Frauen siegen gegen RHC

Diese Nachricht wurde schon 97 mal gelesen.

Revanche gegen die Dolphins geglückt

Am Samstag begrüßten die Handballdamen des TSV Bützow die 2. Vertretung des Rostocker Handball Clubs, auch die Rostock Dolphins genannt. Die Rostockerinnen sind eine kleine Wundertüte, da man nicht weiß, mit welchem Kader sie zum Spiel antreten. Sie tauschen gerne zwischen der 1. Vertretung ( 4. Liga) oder der A Jugendbundesliga. Zur Zeit befinden sie sich auf dem 4. Platz in der MV Liga.
Trainer Jürgen Klink und seine Damen hatten sich zum Ziel genommen, sich für die zu hoch ausgefallene 18:29-Niederlage im Hinspiel zu revanchieren. Der TSV Bützow begann konzentriert und ging mit einem Tor von Katja Ehmke in Führung. Wie im letzten Spiel gab es in der Abwehr noch kleine Abstimmungsschwierigkeiten und es kam zu einfachen Lücken, die die Gäste zu nutzen wussten. Dank einer Stefanie Praetzel im Tor konnten sich die Damen nach 10 Minuten eine 3 Tore Führung erarbeiten. Die Dolphins wurden zu diesem Zeitpunkt sicherer, auch dank einiger Unkonzentriertheiten der Warnowstädterinnen und glichen aus.
Jürgen Klink nahm eine Auszeit, um den Spielfluss der Gäste zu stören und seine Damen wertvolle Hinweise zu geben. Den Rest der ersten Halbzeit war es sehr ausgeglichen und ein Spiel auf Augenhöhe, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. So ging es mit einem 12- 13 in die Kabine zur Halbzeitpause.


Es war für Halbzeit zwei alles offen. Der Trainer vermittelte noch ein paar taktische Hinweise und motivierte die Damen, dran zu bleiben und zu kämpfen bis zum Schluss. Das erste Tor in der zweiten Halbzeit warfen die Dolphins, bevor Caroline Kröning wieder verkürzte und den Anschluss erzielte. Die Rückraummitte-Spielerin, Katja Ehmke, führte weiterhin klug Regie und setzte ihr Nebenleute bestens ein. In der zweiten Halbzeit profitierte Caroline Kröning auf der rechten Seite, sie erzielte 7 Tore (von insgesamt 9 Toren) nur in der 2. Halbzeit. Bis zur 48. Minute haben sich die Warnowstädterinnen auf ein 24:20 abgesetzt so dass die Gäste zu einer Auszeit gezwungen wurden.
3 Minuten dauerte es, dass die Bützowerinnen das Tor wieder trafen und so wurde es die letzten 5 Minuten doch noch mal unnötig spannend. Mit Erfahrung und Übersicht wurde das Spiel zu Ende gespielt. So gelang dem TSV Bützow die Revanche. Die Damen siegten mit 29:26.
Nächsten Samstag ist die 2. Vertretung der TSG Wismar im Fuchsbau zu Gast. Die Damen freuen sich auf jede Unterstützung.

Es spielten

Stefanie Praetzel im Tor
Franziska Schmidt, Lara Wegner (2), Celina Bollow-Garlipp (5), Yvonn Jäger, Katrin Horke (3), Caroline Kröning (9), Katja Ehmke (5/1), Anna Herbst (2), Josefine Schreier (2), Neele Jepsen (1)


Gez. Katrin Horke