Frauen mit zwei Punkten aus Wismar

Diese Nachricht wurde schon 95 mal gelesen.

Erfolgreicher Auftakt in die Rückrunde

26.01.2019: TSG Wismar / TSV Bützow

Am vergangenen Samstag reisten die Frauen des TSV Bützow zum ersten Spiel der Rückrunde in die Hansestadt Wismar. Der Siegeswille war groß, da der TSV bereits das Hinrundenspiel im Dezember gegen die zweite Frauenmannschaft der TSG Wismar mit einem eindeutigen 26:19 Sieg für sich entscheiden konnte. Dem Team war bekannt, dass die Gastgeber in vorherigen Spielen viele Tore über die 7-Meter-Entscheidung erzielen konnten. Diese einfachen Tore galt es vorrangig zu unterbinden.

Siegesfeier der Frauen am Samstag
(Foto: Selina Blumrich) Siegesfeier der Frauen am Samstag

Den Spielbeginn hatten unsere Frauen jedoch verschlafen, sodass die ersten zwei Tore auf das Konto der Gastgeberinnen verbucht wurden. Daraufhin rüttelten sich unsere Mädels wach und konnten in der 6. Minute den Ausgleich zum 2:2 und im Anschluss die erste Führung zum 2:3 erzielen. Es gelang unseren Frauen zunächst nicht die angesprochenen 7-Meter-Entscheidungen zu verhindern. In der Abwehr kam es immer wieder zu Abstimmungsfehler, wodurch unsere Mädels insgesamt vier Zeitstrafen kassierten und somit 8 Minuten in der ersten Halbzeit in Unterzahl spielen mussten. Die TSG hielten sich in den ersten 17 Minuten durch eine sichere 7-Meter-Schützin, mit fünf erzielten Toren, im Spiel. Bis zum Ende der ersten Halbzeit konnte sich keine der Mannschaften entscheidend absetzten. Doch in den letzten Minuten gewann die Abwehr mehr und mehr an Stabilität, sodass es den Gastgeberinnen immer schwerer fiel den Ball ins gegnerische Tor unterzubringen. Mit einer knappen Führung für den TSV ging es mit dem Spielstand von 12:13 in die Halbzeitpause.

Für unsere Mädels war es klar: Diese, wenn auch nur knappe, Führung sollte nicht mehr hergegeben werden. Mit einem noch größeren Siegeswillen und einem unbändigen Kampfgeist starteten unsere Mädels in die zweite Halbzeit. Es dauerte jedoch bis zur 45. Minute bis sich der TSV mit einer 14:18 Führung deutlich von den Gastgeberinnen absetzen konnte. Durch tolle Paraden unserer Torhüterin Stefanie Praetzel gab sie der Mannschaft einen starken Rückhalt. Besonders hervorzuheben ist auch die enorme Leistung von Celina Bollow-Garlipp. Sie hatte die Aufgabe von Beginn an die Spielmacherin der TSG kurz zu nehmen und so das Angriffsspiel zu schwächen. Mit ihrer disziplinierten Arbeit sowohl in der Abwehr als auch im Angriff trägt sie entscheidend zum Sieg unserer Frauen bei.

Bis zur 57. Minute konnte eine 6-Tore-Führung zum 16:22 erspielt werden. In den letzten Minuten wurden die Angriffe nicht clever genug ausgespielt, sodass es den Gastgeberinnen gelang drei Tore in Folge zu erzielen. Dadurch wurde der Sieg unserer Frauen jedoch nicht mehr gefährdet und die Partie endete mit dem Spielstand von 19:22.

Trainer Jürgen Klink lobte sein Team im Anschluss für die geschlossene Mannschaftsleistung und für den gezeigten Kampfgeist

Am kommenden Wochenende haben die Frauen des TSV Bützow den Tabellenführer SV Fort. 50 Neubrandenburg zu Gast in der Wilhelm-Schröder-Sporthalle und wollen auch dem heimischen Publikum ein kämpferisches und erfolgreiches Spiel bieten.

Für den TSV Bützow spielten:

Maxi Wegner (Tor), Stefanie Praetzel (Tor), Franziska Schmidt, Anne Behning, Sophie Masermann, Celina Bollow-Garlipp (3), Yvonn Jäger, Katrin Horke (8/5), Caroline Kröning (5), Katja Ehmcke (3), Anna Herbst (3), Neele Jepsen

Caroline Kröning

Schreibe einen Kommentar