Letztes Heimspiel grandios

Diese Nachricht wurde schon 88 mal gelesen.

30.03.2019

27:14-Sieg der Frauen gegen Grimmen

Die erste Hälfte der Begegnung mit der Mannschaft aus Grimmen war eine reine Freude. Niemand hatte angenommen, dass der TSV das Spiel so dominieren könnte. Zu sehr war allen Beteiligten in Erinnerung das Hinrundenspiel, welches erst in den letzten zehn Minuten für Bützow entschieden werden konnte. Damals taten sich beide Mannschaften äußerst schwer. Im gestrigen Spiel jedoch war hiervon nichts zu sehen. Die Heimmannschaft legte los wie die Feuerwehr. Aus einer sicheren Abwehr wurde der Gegner innerhalb kürzester Zeit völlig überlaufen. Zur Halbzeit stand es deshalb schon 17:5. An dieser Halbzeit gab es nichts zu bemängeln. Die Warnowstädterinnen  machten keine Fehler und ließen den Gästen kaum eine Chance. Insbesondere Das Zusammenspiel zwischen Torhüterin, Stefanie Praetzel, und Celina Bollow-Garlipp war sehenswert.

Freude über den deutlichen Sieg

So hätte es weitergehen sollen. Leider schlichen sich in der zweiten Hälfte zunehmend Fehler ein. Die Abschlüsse waren nicht mehr so konsequent. Außerdem gab es wiederholt individuelle Passfehler.  Jetzt ähnelte die Begegnung dem Hinrundenspiel. “Ich mache der Mannschaft diesbezüglich keine Vorwürfe, denn einerseits haben die Gäste sich ganz offensichtlich noch einmal was vorgenommen, andererseits ist es schwierig, die Spannung bei solch deutlichem Zwischenergebnis aufrechtzuerhalten. Letztlich haben wir auch die 2. Halbzeit – allerdings nur mit einem Tor – gewonnen.”, so der Trainer Jürgen Klink.

Bei einem Endstand von 27:14 wurde abgepfiffen.

Im letzten Heimspiel der Saison haben unsere Frauen den leider nur wenigen anwesenden Fans insgesamt noch einmal richtig was geboten. Erstmals in der Geschichte der Frauenmannschaft sind gute Ausgangsbedingungen geschaffen worden, aus eigener Kraft die Bronzemedaille im Landeswettbewerb zu erringen. Im letzten Spiel der Saison muss der TSV dazu nach Schwerin reisen. Das entsprechende Spiel wird am 27.04.2019 um 18:00 Uhr sein.

Für Bützow spielten:

Stefanie Praetzel (Tor), Franziska Schmidt (1), Anne Behning, Sophie Masermann, Celina Bollow-Garlipp (10), Yvonn Jäger, Katrin Horke (2), Caroline Kröning (3), Katja Ehmcke (6), Anna Herbst (2), Patricia Sachs, Neele Jepsen (3).

Die aktuelle Tabelle (berücksichtigt noch nicht das heute um 16:00 Uhr stattfindende Spiel des SV Pädagogik gegen SV GW Schwerin II)