Frauen – 2.Spiel, zweiter Sieg

Diese Nachricht wurde schon 140 mal gelesen.

Deutlicher Erfolg gegen Schwaaner SV

Am Wochenende den 14.09.2019 trafen die Damen vom TSV Bützow auf den Schwaaner SV.

Die Bützowerinnen wollten dieses Wochenende wieder einen Sieg einholen und konzentrierter und mit weniger Fehler als gegen den Vfl Blau-Weiß Neukloster spielen.
Da die Schwaanerinnern eine neue Mannschaft für den TSV waren, wusste die Heimmannschaft nicht, was sie erwarten würde.
Die Gegnerinnen starteten mit einer 0:2 Führung. Nach zwei Minuten warf die Heimmannschaft ihr erstes Tor. Die Bützowerinnen konnten sich bis zur achten Minute nicht richtig absetzen (5:4). Trainer, Jürgen Klink, stellte die Abwehr um, und die TSV Damen wirkten sicherer. Im Angriff waren die Damen sicher und konnten einfache Tore durch leichte Spielzüge erzielen. Trotzdem schlichen sich ab und zu Fangfehler ein. Auch die Konter, die leicht erzielt werden konnten, setzten die Damen in der ersten Hälfte nicht wie gewünscht um, da in den ersten Minuten das Umschalten noch nicht funktionierte. Nach einer Ansprache von Jürgen Klink wirkten die Bützowerinnen noch ehrgeiziger und auch die Konter klappten durch ein schnelles Umschalten von Ann-Marie Berger. Auch die sicheren Zuspiele von Torhüterin und Geburtstagskind Stefanie Praetzel führten zum Erfolg.
Nach einer verbesserten ersten Hälfte gingen die Damen mit einem Halbzeitstand von 18:9 in die Kabine.

Die zweite Hälfte ging genauso weiter wie die erste Hälfte. Die Bützowerinnen konnten weiterhin so gut aufspielen, wie in der ersten Hälfte, und gewannen in der Abwehr leichte Bälle, die zu einem Kontertor führten. Leider konnten die Schwaanerinnen die Finger nicht wegnehmen und es wurde viel nachgeschupst. Doch dadurch ließen sich die Bützowerinnen nicht beirren und auch unter Bedrängnis gelang das Tor. Die Bützowerinnen spielten im zweiten Spiel nach der Sommerpause fast auf dem gewünschten Niveau, wie aus der letzten Saison.
Besonders zu erwähnen sind Anna Herbst und Ann-Marie Berger, die sich in diesem Spiel gut durchsetzten und im Angriff wie in der Abwehr sehr präsent zeigten.
Nach einem erfolgreichen Spiel und ein gutes Zusammenarbeiten endete das Spiel mit einem 35:22.

Für den TSV spielten:

Juliane Kaiser, Stefanie Praetzel (Tor) Anna Herbst (8), Ann-Marie Berger (5), Lara Wegener (1), Yvonn Jäger (1), Katrin Horke (8), Caroline Kröning (6), Lea Kellert (3), Anna Lena Nockemann, Patricia Sachs (2), Neele Jepsen, Sophie Masermann (1)

Gez. Katrin Horke