Die kleinen Mädels im Dorf Mecklenburg nicht zu stoppen

Diese Nachricht wurde schon 47 mal gelesen.

Nach den Weihnachtsferien traten die Mädels der F Jugend vom TSV Bützow ihr nächstes Turnier im Dorf Mecklenburg an.

Das erste Spiel bestritten Sie gegen Grün Weiß Schwerin. Hoch motiviert gingen sie ans Werk. Sie ließen keinen Gegentreffer zu und konnten das Spiel nach 15 Minuten mit 8:0 sicher für sich entscheiden. Im nächsten Spiel gegen die erste Vertretung von Dorf Mecklenburg, taten sie sich ein wenig schwerer. Es kam nicht so zu dem schnellen Spiel wie die Trainer es gewohnt waren. Zum ersten Mal lagen sie mit 0: 2 zurück, da nahmen die Trainer eine Auszeit schon nach 3 Minuten, um die Mädels wach zu „rütteln“ und neu einzustellen. Das fruchtete. Sie strengten sich wieder mehr an und zeigten ihr Können. Mit zunehmender Spielzeit kam die Sicherheit. Sie gewannen am Ende doch sicher mit 6:2. Im Anschluss ging es gleich weiter mit der zweiten Vertretung der Gastgeber. Dort zeigten sie keine Schwäche und zogen es konsequent durch. Es wurden die Bälle erkämpft, und tolle Zuspiele innerhalb der Mannschaft waren zu sehen. Und mit Unterstützung der Eltern wurde dieses Spiel mit 8:2 gewonnen.

Im letzten Spiel ging es gegen den VfL Neukloster, hier merkte man doch, dass es ein langer Vormittag für die Mädels war, denn die Konzentration ließ nach. Es wurden zu viele Würfe ungenau auf das Tor geworfen; der 3:1-Sieg hätte dadurch wesentlich höher ausfallen können.

Im Großen und Ganzen waren die Trainer zufrieden mit dem toll organisierten Turnier. Jedes Mädchen hat sich toll in die Mannschaft eingefügt. Sogar die kleinsten Melina und Annabell (beide 6 Jahre jung) haben sich ganz frech die Bälle erkämpft und Sarah, die erst seid 4 Wochen dabei ist, hat fast ihr erstes Tor erzielt. Die Mädels freuen sich schon auf das nächste Turnier Ende Februar in Schwerin.

 

Es spielten mit:

Martha Pakendorf (im Tor)

Melina Behning, Annabell Tolks, Merle Stapelmann, Sarah Thiemann, Ruby Winter, Clara Püstow (5), Mila Koziol (5), Mylana Plaksenko (8), Anni Ronnecker (3), Melina Gonswa (1), Hedi Brandt (3)

 

Gez. K.Horke