Frauen mit 8+1 zum Kantersieg

Diese Nachricht wurde schon 63 mal gelesen.

Siegesserie der TSV Damen hält an

Am Sonntag waren die Damen des TSV Bützow mit nur 8 Feldspielerinnen und einer Torhüterin auswärts in Dorf Mecklenburg beim Tabellensiebten gefragt. Das Hinspiel in Bützow konnten die Warnowstädterinnen 38:17 sicher für sich entscheiden. Ob es dieses mal auch so klar werden sollte, stand in den Sternen, da die Gastgeberinnen eine heimstarke Mannschaft sind. Letzte Wochen konnten Sie fast gegen Grün Weiß Schwerin 2 gewinnen und mussten sich knapp mit 20:24 geschlagen geben.

Die Bützowerinnen befinden sich zur zeit auf Platz zwei in der Tabelle und waren klarer Favorit. Trotzdem warnte der Trainer Jürgen Klink zur Vorsicht, denn kurz vor Spielbeginn wurde bekannt gegeben, dass die beliebte Backe verboten war. Die Mädels wunderten sich, da man an gleicher Stelle schon gegen die TSG Wismar gespielt hatte und dort die Backe erlaubt war. Aber sie mussten sich daran halten und hofften auf einen gut bespielbaren Ball.

Die ersten fünf Minuten waren noch ausgeglichen, dann folgten 8 Tore in Folge, durch eine wieder gut organisierte Abwehrarbeit. Dadurch konnten schnelle Kontertore erzielt werden und im Angriff wurde diszipliniert durchgespielt, bis eine Spielerin frei werfen konnte. Bis zur Halbzeit konnten die Damen einen komfortablen Pausenstand von 20:9 erarbeiten.

In der zweiten Hälfte sollten folglich im Angriff taktische Sachen unter Wettkampfbedingung geübt werden.

Das taten Warnowstädterinnen auch, die Abwehr war weiter stabil und falls doch mal ein Gegentreffer kam, wurde im Gegenzug eine schnelle Mitte angezogen und es kam zum schnellen Treffer.

So konnte ein ungefährdeter 39:18 Auswärtssieg erkämpft werden.

 

Es spielten:

Juliane Kaiser (im Tor)

Ann-Marie Berger (6), Franziska Schmidt (1), Sophie Masermann, Celina Bollow-Garlipp (10), Katrin Horke (7), Katja Ehmcke (9), Anna Herbst (4), Anna-Lena Nockemann (2)

 

Gez. Katrin Horke