Überraschend hoch gewonnen

Diese Nachricht wurde schon 116 mal gelesen.

Die C Mädels bleiben weiter auf der Erfolgsspur

 Am Sonntag war die wJC beim SV Laage zu Gast. Die Favoritenrolle hatten unsere Mädels, die noch ungeschlagen auf Platz 2 der noch jungen Saison liegen. Laage liegt hingegen mit 2 Spielen mehr auf Platz 6.

Es gab keinen Grund, Laage zu unterschätzen, weil die Tabellensituation nicht immer etwas über die Teamstärke sagt. Den Trainerinnen war der SV Laage noch total unbekannt, sie wussten nicht, was auf sie zukommt.

Konzentriert und hellwach gingen die Bützowerinnen ins Spiel, sodass der Trainer vom SV Laage schon früh eine Auszeit nehmen musste, weil seine Mädels nicht ins Spiel gekommen sind. Nach erst 8 Minuten erzielten sie ihren ersten Treffer, in der Zwischenzeit hatten die Bützowerinnen schon 7 Tore in Folge geworfen.

Wie auch in den letzten Spielen war auch heute wieder die Abwehr im Zusammenspiel mit den Torhüterinnen der Siegesaspirant. Aber auch im Angriff zeigten die Warnowstädterinnen schöne Spielzüge. Es wurde sehr gut durchgespielt, bis die Werferin frei werfen konnte.

Die Mädels spielten sich in einen Rausch, nach 25 Minuten zeigte die Anzeigetafel schon einen unglaublichen Halbzeitstand von 24-3 für die Bützowerinnen.

Auch in der 2. Halbzeit ließen die Mädels nichts anbrennen, sie wurden auch nicht nachlässiger mit ihren Chancen, sondern probierten auch neue Dinge aus, was die Trainerinnen freute. So konnten die Bützowerinnen sich über ein 41-6 Auswärtssieg freuen und bedankten sich bei den mitgereisten Eltern.

Am Samstag geht es weiter im Vierburgweg. Vor heimischer Kulisse erwarten die Mädels den Tabellennachbarn SV Einheit Teterow. Es wird ein spannendes Duell.

 

Es spielten:

Martha Pakendorf, Kim Wendhausen (im Tor)

 

Madita Kreutz (4), Frida Helwig (7), Hedi Brandt (2), Martha Mießner (4), Emma Krüger (2), Liz Wendhausen (5), Alin Urgast (8), Paula Dobbertin (2), Anni Ronnecker (5), Merle Stapelmann (2), Pauline Erdmann

Horki