mJE-II verlieren in Hagenow 25:12

Diese Nachricht wurde schon 997 mal gelesen.

An ihrem 5. Spieltag hatten die jungen TSV-Handballer der männlichen Jugend E-II keinen guten Start. Die Hagenower Jungs waren von Beginn der Partie an die wachere Mannschaft und legten gleich fünf Tore in Serie hin. Diesen Torevorsprung vermochten die Schützlinge um Hanka Wegner und Christian Klinder auch nicht mehr aufzuholen. Zu groß war die eigene Unsicherheit. Es gelang den jungen TSV-Akteuren nur wenige Angriffe durchzuspielen. Zu viele Bälle gingen am Gegner verloren, der konsequent seine Chancen nutzte und diese erfolgreich zum Abschluss brachte. Hatten die TSV-Jungs es dann doch mal bis zum gegnerischen Tor geschafft, wurde zu unkonzentriert abgespielt und der Ball landete neben dem Tor oder direkt in die Hände des Hagenower Keepers. Auch die Abwehrleistung ließ zu wünschen übrig. Die Gegner hatten es oft zu leicht, durch die TSV Abwehr zu spielen und keiner der Jungs traute sich, den Gegner auch mal anzupacken. Und so ging es bereits mit einem 15:6 für Hagenow in die Kabine. Nach der Pausenansprache sollte sich den mitgereisten Zuschauern kein wirklich anderes Bild zeigen. Auch wenn der Spielfluss in der zweiten Hälfte etwas flüssiger war und auch die Deckung besser klappte, zogen die Hagenower unaufhaltsam davon. Zwar gelangen dem TSV-Team durch Lennart Werner und Til Schwarzer noch einige Treffer. Allerdings wurde auch ein sieben Meter verpatzt und drei Pfostentreffer kamen auch noch dazu. Einziger Trost am Ende des Spiels war, dass sich die junge TSV-Mannschaft einem überlegeneren und zum Teil älteren Hagenower Kader geschlagen geben musste.

Für den TSV spielen: Malte Rieck (Tor), Lennart Werner (9), Til Schwarzer (2), Timo Klinder (1), Hannes Junker, Tom Anders, Luca Lucht, Niclas Herrmann, Fabian Mindt, Fabian Fähnrich